Stacks Image 887

Ich wünsche dir eine
offene Hand


Ein Willkommenslied für Flüchtlingskinder

Heike Schrader, Friedrich Neumann


Warum nicht Flüchtlingskinder mit einem Lied begrüßen? Dieser Rapsong wurde eigens dafür verfasst, Migrantenkinder bei uns willkommen zu heißen.


Über die Flüchtlingsfrage ist viel diskutiert und gestritten worden und ein gesellschaftlicher Konsens ist immer noch in weiter Ferne. Fakt ist aber auch, dass in vielen Klassenzimmern Deutschlands inzwischen Kinder von Geflüchteten oder sogar alleinreisende Kinder an- zutreffen sind. Manche werden in „Willkommensklassen“ untergebracht, manche einfach in eine Klasse hineingesetzt.
Wer immer in Sozialgefüge neu hinzukommt, ist unsicher und vielleicht ängstlich. Das gilt erst recht für Kinder, die einen so weiten und traumatischen Weg hinter sich haben wie Flüchtlingskinder. Es ist nur allzu verständlich, dass sie sich eine offene Hand von ihrem neuen Land erhoffen und auch Toleranz gegenüber ihrer äußeren Erscheinung und – sofern sie bei Pflegeeltern unterkommen – ein verständnisvolles Elternpaar. Genau davon handelt dieser Rapsong, der einen gesungenen Refrain mit einer gerappten Strophe verbindet.

Das Lied eignet sich unabhängig davon auch in anderen Zusammenhängen, in denen es einen Anlass gibt Fremde zu begrüßen oder Verständnis für die Situation des Fremdseins zu signalisieren.

Methodischer Einstieg

Vor der eigentlichen Gesangseinstudierung kann ein Gespräch über Willkommenskulter erfolgen. Wie begrüßt man sich? Mit einem Grußsatz („Herzlich willkommen!“)? MIt einer Geste (Umarmung, Handschlag, ...)? Oder vielleicht mit einem Lied? Was mag sich wohl ein fremdes Kind wünschen, wenn es hier ankommt? Wahrscheinlich werden sich die Nennungen nicht viel von dem unterscheiden, was im Refrain des Liedes zum Ausdruck kommt. Das wäre der Moment, mit dem Gesang zu beginnen.
Der Rap wird am besten zu einem Körper-Beat aus Klatschen-Patschen gelernt. Wenn es nicht gelingt, gleichzeitig zu singen und zu patschen/klatschen, kann die Klasse dafür in zwei Gruppen geteilt werden.
Als Weiterarbeit kann die „Willkommens-Aufgabe“ auf dem Liedblatt gemacht werden.
Bildschirmfoto 2016-09-06 um 11.11.00
Bildschirmfoto 2016-09-06 um 11.11.37